Wohin in Österreich

Powered by:

1917 - Der wahre Oktober

1917 - Der wahre Oktober

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Do 9. Nov, 19:30
  • Do 16. Nov, 19:30
  • Di 21. Nov, 19:30

Wo:

Spielboden - Kinosaal, Färbergasse 15, Dornbirn Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Vollpreis: €8,00

„1917 – Der wahre Oktober“ ist eine filmkünstlerische Neuerzählung der Russischen Revolution. Basierend auf Recherchen in teils bisher unbekanntem Quellmaterial, in Tagebüchern, Berichten und literarischen Werken ihrer Trickfilm-Protagonisten - Künstler wie Maxim Gorki und Kasimir Malewitsch - unternimmt die zweifache Grimme-Preisträgerin Katrin Rothe eine multiperspektivische Befragung dessen, was heute weithin als „Die Oktoberrevolution“ bekannt ist. Ein Novum: die russische Revolution mal nur aus der Sicht beteiligter Künstler.

Was geschah in Sankt Petersburg in der Zeit zwischen den Aufständen im Februar, die den Zaren zur Abdankung zwangen, und der Machtübernahme der Bolschewiken im Oktober? In dieser Phase versank Russland in Chaos und Anarchie. Wie veränderte die Rückkehr Lenins und Trotzkis die Lage?

Deutschland/Schweiz 2017 | Regie: Katrin Rothe | 90 Minuten, Deutsche Originalfassung

“Katrin Rothes Trickfilm ‚1917 – der wahre Oktober‘ ist eine hinreißende Hommage an die russischen Revolutionäre der Kunst. (…) Die wahre Attraktion von ‚1917‘ ist aber Rothes Stil, eine hinreißende Mischung aus zweidimensionalem Zeichen- und dreidimensionalem Puppentrick, eine Art ‚2,5 D‘, wie sie ihre Technik nennt. Und die Ästhetik der Zeit ist die Ästhetik des Films, die abstrakte Farb- und Formensprache ist die der russischen Futuristen, Konstruktivisten und Suprematisten, die bei Rothe zu Collagen aus Pappen, Schnüren und Scherenschnitten werden, bewegt zu einer eigenen Mimik, Gestik und Körpersprache.“ (Die Welt)

„Regisseurin Katrin Rothe lässt mithilfe der Animation fünf Künstler auf der Leinwand auferstehen, die ihr ganz persönliches Zeugnis über die Wirren jener Tage ablegen und den Dokumentarfilm ‚1917 – Der wahre Oktober‘ zu einem außergewöhnlichen Seherlebnis machen.“ (kino-zeit.de)

„Die betont subjektive Chronologie der Ereignisse setzt mit visuellem Einfallsreichtum das Verhältnis von Politik und Kunst in ein neues Licht und überzeugt als kreative Collage aus Stimmen, Geräuschen und Bildern.“ (Filmdienst)

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für:

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Österreich zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by:

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK